Weedbeat-Festival 2015

Jennifer Washington

Jennifer WashingtonJennifer Washington ist eine Sängerin der besonderen Art. Ihren Stil kann man am treffendsten mit "Lovers Rock" beschreiben, was ihre soulige, gefühl- und kraftvolle Stimme betrifft, aber keinesfalls ihr lyrisches Repertoire. Sie spricht über all das, was für sie wichtig ist und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.
Viele kennen die sympathische 25-jährige noch aus Sky-Juice-Zeiten. Nach der Auflösung der Formation 2008, begann sich das charmante „Sunnygirl“ neu zu orientieren, war an diversen Projekten beteiligt, singt heute als Leadstimme für die Aschaffenburger Motown-Kapelle Heatwave oder trat mit befreundeten nationalen Musikern, wie beispielsweise Martin Zobel, als Backgroundsängerin auf.
Zum Weedbeat kommt Sie mit eigener Platte und eigener Show. Den Background übernimmt die Soulrise Band.

Die Rakede

Die RakedeEinen Luftballon voller Helium, ein paar Pfandflaschen, einen MC und fünf Kerle mit ausgeprägtem Rhythmusgefühl: Viel mehr braucht das Kollektiv Rakede nicht um über Nacht 400.000 klicks für ein Küchentischkonzert zu erreichen
Und auch wenn man Rakede live sieht, merkt man: Hier geht es nicht um ein reines Produzenten-Projekt – hier steht eine Band auf der Bühne. Und noch keiner hat es bisher geschafft, diese Art von Electro-lastiger Musik mit einem instrumentalen Live-Flair so auf die Bühne zu bringen. Das Debüt-Album „Rakede" zeigt nun, dass die Bereitschaft, sich aus allen erdenklichen Musikquellen inspirieren zu lassen, sich auszahlt. Klug gesetzte Brüche und vor allem keine Angst, sich vorwärts zu bewegen, bedingen den vielseitigen, Genre-übergreifenden, sich ständig entwickelnden Sound.
Die Triebwerke der Rakede zeigen, dass Musik am Ende alles zugleich sein kann: tanzbar, melancholisch, brutal, vertraut und facettenreich – hier trifft Pop, auf Dubstep, Electro auf Hip Hop und Reggae auf alles.

Matthew Graye

Matthew GrayeAuch in diesem Jahr gibt das Weedbeat Festival den lokalen Helden wieder Platz auf der Mainstage, nach Phrasenmäher und Lanford hat sich Matthew Graye den Platz
auf der großen Bühne verdient. " Man hat es in Hildesheim erst geschafft, wenn man auch beim Weedbeat Festival aufgetreten ist" haben die Musiker von Matthew Graye bereits vor Jahren Jahren gesagt und nun ist es für die Jungs soweit. Ob beim Open Air oder im Club, wenn Matthew Graye die Bühne in ein energiegeladenes Epizentrum verwandeln, kommt Bewegung ins Publikum.
Unwiderstehlich ist ihr extrem tanzbarer Pop-Punk mit Ska-Einflüssen und einer Prise Reggae, bei dem niemand stillstehen kann. Ohrwurmgefährliche Melodien, knackige Bläsersätze, groovige Rhythmen und Gitarrenbrett ist das Markenzeichen der Band. Neben den intelligenten deutschen Texten sind auch die Interaktionen mit dem Publikum zwischen den Songs äußerst unterhaltsam.

Jamaram

JamaramDie wohl beste Hausband die man sich vorstellen kann, kommt 2015 mit neuem Album "Heavy Heavy" wieder zum Weedbeat Festival.
Jamaram ist seit dem 1. Open Air ein Garant für großartige Partys auf dem Weedbeat Festival. Ob auf Casedeckeln über das Publikum surfend, sich
andere Sänger des Festivals für spontane Features auf die Bühne holend, und vieles weitere.
Da eine Jamaram Show auf dem Weedbeat immer für Überraschungen gut ist, solltet ihr auch diese Show nicht verpassen. Das aktuelle Album Heavy Heavy entstand in Zusammenarbeit mit den Acoustic Night Allstars aus Harare/Simbabwe und ist wieder mit großartigen Songs gespickt, die live erlebt werden müssen.

The Hempolics

HempolicsZum ersten mal in dieser Formation in Deutschland freuen wir uns am Samstag die Londoner Roots/ Dub Formation "The Hempolics" auf der Weedbeat Bühne begrüßen zu dürfen.
Eine der wohl unterschätztesten Bands in London wie auch Superstars wie Faithless oder Paolo Nutini in Interviews berichteten.
Uns ist es gelungen diese vor Sommervibes sprühende Band auf Deutschlands Bühnen zu holen und das sollte man besser nicht verpassen. Mit Life Ain't Easy spielen sich The Hempolics in die Liste der besten Reggae Lieder 2014. Was für eine Nummer!!! Nubiya Brandon und Dan Collier ergänzen sich stimmlich perfekt, das zwischen Roots Reggae und Rocksteady schwingt. Sängerin Nubiya Brandon und Sänger Dan Collier haben neben The Hempolics noch andere Projekte.
Nubiya singt bei dem Afro Beat Projekt "Nubiyan Twist " und Dan alias Dandelion steht für die Reggae Band "The Drop" am Mikrofon.

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Ok